Stadtwerke Achim schließen Umstellung L- zu H-Gas in Achim, Oyten, Ottersberg und Langwedel ab

Achim, 27.06.2018 – Es war eine umfangreiche Aufgabe, die jetzt erfolgreich beendet wurde: Die Stadtwerke Achim haben die Umrüstung von insgesamt 21.140 Gasgeräten in den Haushalten ihres Versorgungsgebiets abgeschlossen. Notwendig geworden war dies durch eine bundesweite Maßnahme, die Gasversorgung von L- auf das energiereichere H-Gas umzustellen.

„Im Zuge der Gasumstellung hat die von uns beauftragte Firma ESK/Gatter 3 Technik im Zeitraum von Juli 2017 bis Mai 2018 insgesamt 18.400 Kunden besucht und sämtliche Gasgeräte mit den erforderlichen Brennerdüsen oder Umrüstsätzen angepasst“, resümiert Christian Müller, Projektleiter für die Gasumstellung bei den Stadtwerken Achim. „Leider mussten 84 Gasgeräte aufgrund ihres hohen Alters von zum Teil über 30 Jahren erneuert werden, da keine Ersatzteile mehr vorhanden waren oder die Herstellerfirmen nicht mehr existierten.“

Zwar kam es bedingt durch die Umstellung auf die neue Gasqualität  im Stadtwerke Achim Netz vereinzelt zu Störungen der Gasgeräte, jedoch konnten diese durch zusätzlich vorgehaltene Monteure schnell behoben werden. Bei einigen wenigen Netzkunden mit sehr alten Gasgeräten waren Reparaturen durch Heizungsfachunternehmen notwendig, damit die Geräte angepasst werden konnten. Insgesamt arbeiteten zu Spitzenzeiten 80 Fremd- und weitere 11 Stadtwerke-eigene Monteure an einer reibungslosen Gasumstellung mit, weitere Unterstützung erfolgte bei Bedarf durch ortsansässige Heizungsfachunternehmen.
 
Vor diesem Hintergrund zieht auch Sven Feht, Vorstandssprecher der Stadtwerke Achim AG, eine positive Bilanz: „Dank guter Planung und der professionellen Unterstützung unserer Partnerunternehmen sowie eigenem Personal haben wir die Gasumstellung so reibungslos wie möglich gestaltet. Unser Dank gilt insbesondere auch unseren Kunden, die  
mit Geduld und Verständnis unsere Arbeit sehr unterstützt haben.“

Sofern noch Fragen bestehen oder Informationen benötigt werden, können sich Kunden und Interessierte gern an die Stadtwerke Achim wenden. Wir stehen unter der Telefonnummer 04202 510-0, per E-Mail unter kundenservice@stadtwerke-achim.de und natürlich persönlich in unserem Kundencenter in der Gaswerkstraße zur Verfügung.   

 

Zum Hintergrund

Die Umstellung von L- auf H-Gas

Derzeit gibt es in Deutschland noch zwei unterschiedliche Erdgassorten: L- und H-Gas. Insbesondere die Haushaltskunden im Nordwesten Deutschlands, in der Nähe zu den deutschen Gasvorkommen und entlang der niederländischen Importleitungen, werden mit L-Gas versorgt. Da die Förderung aus den deutschen und niederländischen Quellen jedoch zurückgeht, wird die Gasqualität bundesweit schrittweise auf H-Gas umgestellt, das aus Russland und Norwegen importiert wird.

Die Umstellung der Gasqualität im Gasnetzgebiet der Stadtwerke Achim AG erfolgte am 10. Oktober 2017. An den Netzkopplungspunkten in Achim, Ottersberg und Langwedel, die das vorgelagerte Ferngasnetz der Gasunie mit dem Gasnetz der Stadtwerke Achim verbinden, wird seitdem statt bisher L-Gas H-Gas in das örtliche Gasnetz eingeleitet.

Das neue H-Gas hat gegenüber L-Gas einen rund 10 Prozent höheren Energieinhalt pro Kubikmeter. Die Energiemenge, die das Gasgerät für die Erzeugung von Heizwärme und Warmwasser oder zum Kochen benötigt, bleibt jedoch gleich. Somit bleiben auch die Gasverbrauchskosten durch die Umstellung der Gasqualität unverändert.
 

Die Stadtwerke Achim AG

Die Stadtwerke Achim AG sind ein moderner kommunaler Versorger. Wir beliefern unsere Kunden in Achim, Oyten, Ottersberg und Langwedel mit Energie – sicher und zuverlässig. Gegründet 1910 mit dem Ziel, eine verlässliche Gasversorgung in Achim sicherzustellen, sind die Stadtwerke heute ein Unternehmen, das seine Kunden genau mit dem beliefert, worauf es ankommt: Energie zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dafür betreiben wir ein 690 Kilometer langes Stromnetz, weitere 930 Kilometer lange Gasleitungen und ein Wärmenetz rund um unser Blockheizkraftwerk. Zusätzlich besitzen und betreiben die Stadtwerke Achim das Straßenbeleuchtungsnetz in Achim, bestehend aus rund 4.400 Leuchten. Knapp 88 Mitarbeiter im technischen und Verwaltungsbereich sind am Hauptsitz in der Gaswerkstraße 7 in Achim tätig. Zusätzlich zu den Auszubildenden im kaufmännischen und IT-Bereich bilden die Stadtwerke Achim auch in den technischen Disziplinen Strom und Gas aus.

 

 

 

< >