Headerbild

Netzanschluss

Allgemeine Netzanschlussbedingungen

Folgende Verordnungen und Ergänzende Bedingungen bilden die Grundlage für die Nutzung des Versorgungsnetzes der Stadtwerke Achim AG:

Technische Mindestanforderungen

Im Netzbereich der Stadtwerke Achim AG werden ab den 1. Februar 2017 die nachfolgenden Technischen Anschlussbedingungen wirksam:

Netzanschluss / Anschlussnutzung

Ergänzende Bedingungen für die Stromversorgung in Niederspannung (NAV)

Öffentliche Bekanntgabe gemäß § 29 Abs. 1 NAV:

Zum 08. November 2006 sind die Niederspannungsanschlussverordnung (NAV, BGBl. I2006, S. 2477 vom 01. November 2006) und die Niederdruckanschlussverordnung (NDAV,BGBl. I 2006, S. 2485 vom 01. November 2006) in Kraft getreten. Die NAV und NDAV haben unmittelbaren Einfluss auf die mit der Stadtwerke Achim AG abgeschlossenen Netzanschlussverträge mit in Niederspannung bzw. Niederdruck an unser Versorgungsnetz angeschlossenen Anschlussnehmern. Nach § 29 Abs. 1 NAV/NDAV in Verbindung mit § 115 Abs. 1 Satz 2 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) ist die Stadtwerke Achim AG berechtigt, gegenüber diesen Anschlussnehmern einheitlich die Anpassung bestehender Netzanschlussverträge (basierend auf der AVBEltV und der AVBGasV) zu verlangen, sofern der Netzanschlussvertrag vor dem 13. Juli 2005 mit der Stadtwerke Achim AG  abgeschlossen wurde. Von diesem Verlangen machen die Stadtwerke Achim AG hiermit Gebrauch. Die Anpassung aller betroffenen Netzanschlussverträge an die neuen Vorgaben der NAV bzw. NDAV erfolgt mit Wirkung auf den 01. April 2007. Für Netzanschlussverträge, die nach dem 12. Juli 2005 abgeschlossen wurden, gelten die NAV und die NDAV unmittelbar; eine Anpassung dieser Verträge ist daher nicht erforderlich.

< >